Musterbriefe und Vorlagen

Muster Anleitung Beispiel Vorlage Wechsel Kündigungen: Widerruf Kaufvertrag - Falsche Bestellung rückgängig machen

Der Kaufvertrag ist einer der wichtigsten Verträge überhaupt und in den §§433 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) geregelt. Ihm liegt die Idee eines gegenseitigen Austauschs (Geld gegen Ware) zugrunde, weswegen der Gesetzgeber zunächst den Erhalt geschlossener Kaufverträge zu erreichen versucht. Maßnahmen, die den Vertrag auflösen oder nichtig machen sollen grundsätzlich nur der letzte Ausweg sein.

Etwas anderes gilt, wenn ein Kaufvertrag zwischen einem Unternehmer und einer Privatperson (Verbraucher) geschlossen wird. Bei einem solchen Verbrauchervertrag steht dem Verbraucher immer ein zweiwöchiges Widerrufsrecht zu, das zur Auflösung des Kaufvertrags und der Rückgewähr der zuvor ausgetauschten Güter (Geld bzw. Ware) führt (§355 BGB).

Zur Geltendmachung des Widerrufrechts muss der Verbraucher dem Verkäufer den Widerruf (am besten schriftlich oder elektronisch) eindeutig erklären. Eine Begründung ist nicht erforderlich. Wichtig ist dabei, dass der Widerruf fristgerecht erfolgt, wobei hierbei ein rechtzeitiges Absenden des Widerrufschreibens ausreicht. Um dies nachweisen zu können, ist es sinnvoll eine entsprechende Bestätigung (zB. durch ein Einschreiben) aufzubewahren.

Hier finden Sie Vordruck XLS / PDF Vorlage Büro, Download, Formular Muster und weitere Information zum Thema Kündigung & Stornierung Widerruf Kaufvertrag:
Zugriffe: 759906